Zur Hauptnavigation (alt-n) |
Zum Inhalt (alt-i)

       

Zum Seitenbeginn (alt-t) |
Zum Inhalt (alt-i)

Morton Feldman (1926 - 1987)

Morton Feldman wurde 1926 in New York geboren und starb 1987 in Buffalo. Feldman studierte Komposition bei Wallignford Riegger und Stefan Wolpe. 1950 begegnete er John Cage, mit dem er sich anfreundete. Durch Cage lernte er eine Reihe von Malern kennen (Guston, Rauschenberg, Johns, Rothko...), die ihn dazu inspirierten, Klänge analog zu deren Strukturierungsverfahren zu suchen. Feldman wird mit Christian Wolff und Earl Brown zur so genannten „New York School“ gezählt. 1973 erhielt Feldman den Edgar-Varese-Lehrstuhl der State University of New York. Seit 1980 fand sein Werk zunehmend auch in Europa Anerkennung.


Druckfreundliche Ansicht Diesen Artikel empfehlen Top

Zum Seitenbeginn (alt-t) |
Zum Inhalt (alt-i)